ATEX Motoren kaufen - Projektierung inkl.

Wir bieten zusätzlich zu den explosionsgeschützten Motoren die Projektierung Ihres benötigten Antriebes.

Aufgrund unseres langjährigen Kontakts zu SEW und anderen großen Herstellern können wir zusätzlich mit kostengünstigen Lösungen überzeugen.

Lassen Sie sich jetzt ein unverbindliches Angebot zukommen!

ATG Engineering kontaktieren!

Explosionsgeschützte Motoren in explosionsgefährdeten Umgebungen

Das Prefix ATEX (französischen Abkürzung für ATmosphères EXplosibles) bezeichnet als Prefix Produkte/Geräte, die in explosionsgefährdeten Umgebungen eingesetzt werden können.

Explosionsgefährdete Umgebungen sind überall dort, wo brennbarer Staub (Staub Zonen 21 / 22) oder explosionsfähiges Gas oder Dampf-Luftgemische (Gas Zonen 1 / 2) in der Atmosphäre vorkommen können:

  • Bäcker (Mehlverarbeitende Produktionen wie Großbackbetriebe)
  • Chemisches Gewerbe
  • Lackierer
  • Kraftfahrzeugtechniker
  • Kunststoffverarbeiter
  • Metallschleifer
  • Müller
  • Handel (mit Farben, Lacken, Chemikalien, Holz)
  • Tankstellen
  • Flüssiggaslagerung
  • Gefahrengutlager
  • Transportgewerbe
  • Spitäler
  • Holzverarbeitungsbetriebe (z.B. Möbeltischler)
  • Lackhersteller & lackverarbeitende Betriebe

Die wichtigsten Richtlinien zum Explosionsschutz:

ATEX (EU)

IEC Ex (Internationale Elektrotechnische Kommission mit Sitz in Genf)

NEPSI (China)

PESO (CCOE Indien)

Rostekhnadzor (Russland)

Temperaturklassen (Gas)

Der Aufwand, der betrieben, bzw. die Bedingungen, die ein Antrieb erfüllen muss, um in einer explosionsgefährdeten Umgebung betrieben werden zu können, sind von der Klassifizierung der Umgebung abhängig.

  •  T1 mit max. Oberflächentemperatur von 450 °C.
    Zum Beispiel bei der Verarbeitung von

    • Propangas: 510 °C
    • Erdgas: 650 °C
  • T2 mit max. Oberflächentemperatur von 300 °C.
    Zum Vergleich die Zündtemperatur von

    • Acetylen: 305 °C
  • T3 mit max. Oberflächentemperatur von 200 °C
    Zum Vergleich die Zündtemperaturen von

    • Benzin 260-450 °C
    • Diesel 220 °C
  • T4 mit max. Oberflächentemperatur von 135 °C
    Zum Vergleich die Zündtemperaturen von

    • Diethylether 170 °C
  • T5 mit max. Oberflächentemperatur von 100 °C
  • T6 mit max. Oberflächentemperatur von 85 °C
    Zum Vergleich die Zündtemperaturen von

    • Schwefelkohlenstoff 95 °C

Zündtemperatur (Stäube)

Bei einer Umgebung mit Stäuben ist die genaue Zündtemperatur der auftretenden Stäube maßgeblich. Die Oberflächentemperatur sollte mit einigem Abstand darunterliegen.

Ex-Zonen

Der Aufwand, der betrieben, bzw. die Bedingungen, die ein Antrieb erfüllen muss, um in einer explosionsgefährdeten Umgebung betrieben werden zu können, sind von der Klassifizierung der Umgebung abhängig. Es folgt die Benennung der Bereiche/Zonen nach Auftreten der explosionsfähigen Atmosphäre:

  • Explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln:
    • Zone 0: ständig bzw. über lange Zeiträume oder häufig vorhanden.
    • Zone 1: bei Normalbetrieb gelegentlich vorhanden.
    • Zone 2: bei Normalbetrieb normalerweise nicht oder aber nur kurzzeitig vorhanden.
  • Explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke aus in der Luft enthaltenem brennbarem Staub:
    • Zone 20: ständig bzw. über lange Zeiträume oder häufig vorhanden: Zone 0
    • Zone 21: bei Normalbetrieb gelegentlich vorhanden.
    • Zone 22: bei Normalbetrieb normalerweise nicht oder aber nur kurzzeitig vorhanden.

Sie haben Interesse an Getriebemotoren und unseren Dienstleistungen?

Seit 1993 sind wir für unseren weiter wachsenden Kundenstamm da. Wir würden uns freuen, wenn wir auch Sie unterstützen dürfen.
Bitte kontaktieren Sie uns oder …

Varianten

Abgesehen davon, dass Getriebe und Motoren verschieden dimensioniert/ausgestattet sein können, gibt es je nach Verwendung des Getriebemotors weitere wichtige Eigenschaften. Wir beraten Sie gerne!

  • Raumlage/Bauform
    Beachten Sie bitte: Je nach Raumlage des Getriebemotors (eingebaut / im dreidimensionalen Raum) muss eine ausreichende Füllhöhe mit Öl gewährleistet sein. Alle Zähne, Wälzlager etc. müssen durch Umdrehungen in Öl tauchen und komplett geschmiert werden.
  • Die Raumlage bestimmt die Bauform: Fuß, Flansch oder in wenigen Fällen sogar beides.
  • Kühlung
    Während das Getriebe sehr hitzestabil ist, muss beim Motor eine ausreichende Kühlung gewährleistet sein.
    Im Normalfall kühlt sich ein Getriebemotor selbst. In Ausnahmefällen muss ein Fremdlüfter angebaut werden.
  • Position Klemmenkasten / Kabeleinführung Steckerlage
    Dieser Punkt betrifft erneut die Beschaffenheit des Betriebsortes. Selbstverständlich wünscht man sich ein gute Zugänglichkeit der Kabel. Die Lage des Klemmenkastens am Motor und die Kabeleinführung sollte gut geplant werden.
  • Mit & ohne Bremse
  • Mit & ohne Tachogeber (für das Betreiben des Getriebemotors per Frequenzumrichter)
  • Mit explosionsgeschützten Drehstrommotoren (ATEX) zum Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen (EU-Richtlinie 94/9/EG (ATEX), bzw. ab dem 20.04.2016 der EU-Richtlinie 2014/34/EU (ATEX))
  • Temperaturfühler
  • Aseptic Getriebemotoren
    In einigen Einsatzgebieten wie:

    • Nahrungs-, Genussmittel-, Getränkeindustrie
    • Chemische / pharmazeutische Industrie
    • Molkerei / Käserei
    • etc.
  • sind besondere Hygienevorschriften einzuhalten. Hier müssen Getriebemotoren-Gehäuse regelmäßig gereinigt und sogar mit Desinfektionsmittel behandelt werden. Daher müssen diese geschlossen und die Oberfläche entsprechend lackiert sein. Zusätzlich sind Aseptic Getriebemotoren größer dimensioniert, da diese ohne Lüftung auskommen müssen und die Hitze lediglich über die größere Oberfläche des Gehäuses abgeleitet werden kann.

Hersteller von explosionsgeschützten Motoren

Wir vertreiben Getriebe und Getriebemotoren folgender Hersteller:

SEW Eurodrive

Getriebebau Nord

Bonfiglioli

Siemens

Lenze

BEGE Power Transmission

ZAE AntriebsSysteme

Bauer Gear Motor